Eingang zur Tiernotstation Tilzow des Tierschutzvereins Rügen-Hiddensee

Ein großes Herz für Tiere:

30 Jahre Tierschutzverein Rügen / Hiddensee e.V.

2021 ist für Rügens Tierschützer ein ganz besonderes Jahr: Man feiert nicht nur 30 Jahre Tierschutzverein Rügen / Hiddensee e.V., sondern gleichzeitig auch 25 Jahre Tiernotstation Tilzow. Grund genug für eine kleine Abordnung von OAR, dort kurz vor dem Jahreswechsel einmal Hallo zu sagen.

22.Dezember 2020. Während die meisten Zweibeiner mit den letzten Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest beschäftigt sind, statten Yvonne Heyden und Bianca Klettke der Tiernotstation Tilzow bei Bergen einen Besuch ab. Und sie kommen natürlich nicht mit leeren Händen. Im Gepäck haben sie ein paar schmackhafte Leckerlis für die Vierbeiner und eine 100 Euro-Spende für den Verein.

Viele unserer Kolleginnen und Kollegen bei Ostseeappartements Rügen sind ja familär selber “auf den Hund oder die Katze gekommen”. Frau Lewerenz, Frau Klettke und Frau Benthin haben denn auch im Vorfeld mal kräftig zu Hause gestöbert und Spielzeuge, Zubehör und Futter, was ihre verwöhnten “Biester” nicht nutzen, als Spende zurechtgepackt.

Absolut beeindruckend war, dass die Kollegin der Tiernotstation wirklich von jedem Tier den Namen kannte und aus dem Kopf heraus wusste, wann es hierher kam. Wir hörten die Geschichte vom dienstältesten Kater der Station, der auf den schönen Namen Kasimir hört und im Katzenzimmer der Ruhepol ist. Kai und Gerda wiederum sind sehr verspielt; Lady dagegen sitzt ganz divenhaft auf dem Thron. Und wie weiter unten im Bild zu sehen ist, hat Kater Hubertus es besonders unserer Frau Klettke angetan …

Die Tiernotstation Tilzow

In der vom Tierschutzverein Rügen / Hiddensee e.V. betriebenen Tiernotstation finden in Not geratene Tiere liebevolle Aufnahme, Pflege, tierärztliche Betreuung sowie ausreichendes und gutes Futter, nicht zuletzt auch dank zahlreicher Spenden.

Kater Hubertus flirtet mit Frau Klettke

Kater Hubertus flirtet mit Frau Klettke

Und mit etwas Glück sind die Tiere nur ein paar Tage dort, erfahren wir. Denn so sehr man sich auch bemüht: ein gemütliches Heim mit Familien-Anschluss kann so eine Tiernotstation natürlich nicht ersetzen. Die Bitte der Tierschützer ist denn auch absolut verständlich:

Sollten Sie die Anschaffung eines Haustieres planen, schauen Sie bitte immer erst im örtlichen Tierheim vorbei. Vielleicht ist Ihr neuer Gefährte ja schon dort und wartet nur auf Sie!

Gerade ein behutsames Kennenlernen von Mensch und Tier ist wichtig, um Vertrauen aufzubauen und wichtige Dinge im Umgang und zur Pflege des neuen Haustieres zu erlernen. Mit ihrer Erfahrung und Sachkenntnis stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tiernotstationen und Tierheime deshalb jedem Interessenten gern beratend zur Seite.

Wie kann man helfen?

Geld- oder Sachspenden sind eine der meist genutzten Formen der Unterstützung. Aber man kann natürlich auch direktes Mitglied des Tierschutzvereins Rügen / Hiddensee e.V. werden. So nimmt man aktiv Einfluss auf das Leben im Verein, wird zu regelmäßigen Veranstaltungen eingeladen, kann vom Stimmrecht Gebrauch machen und sich ggf. nach der Wahl auch im Vorstand einbringen. Und nicht zuletzt: Mit den regelmäßigen Mitgliedsbeiträgen hilft man, dass der Verein der Satzung entsprechend arbeiten kann.

Frau Klettke und Frau Lewerenz haben ihren Mitgliedsantrag übrigens bereits ausgefüllt.
Wollen auch Sie helfen? Dann los! Das Formular zur Beitrittserklärung zum Tierschutzverein Rügen / Hiddensee e.V. finden Sie hier >>>

Wir von Ostseeappartements Rügen wünschen dem Tierschutzverein Rügen / Hiddensee e.V.
und der Tiernotstation Tilzow alles Gute in der weiteren Arbeit!

www.tierschutz-ruegen.de

Urlaub mit Hund auf Rügen!  Alles Wissenswerte haben wir >>> hier <<< für Sie zusammengetragen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.