Gebrannte Mandeln wie frisch vom Weihnachtsmarkt ...

Gebrannte Mandeln ganz fix selbst gemacht

Eine Empfehlung aus unserer OAR-Backstube.

Dass wir uns aufs Plätzchenbacken verstehen, haben wir Ihnen ja neulich schon gezeigt. Heute nun verraten wir Ihnen, wie Sie 1a Gebrannte Mandeln ganz fix selbst zubereiten können. Alles, was Sie dafür brauchen und wie genau das geht, lesen Sie hier.

Gebrannte Mandeln in der Mikrowelle zubereiten

Die Zutaten für das Grundrezept sind denkbar einfach:

200 Gramm ungeschälte Mandeln, 4 Esslöffel brauner Zucker, 2 bis 3 Esslöffel Wasser, 1 Teelöffel Zimt

Wie funktioniert es?:

  1. Mischen Sie den Zucker, den Zimt und das Wasser in einer hitzebeständigen und für das Kochen in der Mikrowelle geeigneten Schüssel und schmelzen Sie das Ganze dann eine Minute lang bei 600 Watt zu einem Sud.
  2. Geben Sie die Mandeln dazu, rühren alles kräftig um und erhitzen das Ganze wiederum bei 600 Watt zwei Minuten lang.
  3. Nochmals kräftig umrühren und wieder für zwei Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle.
  4. Der Sud dickt jedes Mal etwas mehr ein und bildet zum Schluss im Idealfall eine schöne klebrig-körnige Kruste um die Mandeln. Jetzt alles noch mal durchrühren und die fertigen Mandeln zum Abkühlen auf Backpapier geben. Fertig – nach knapp 6 Minuten „Arbeitszeit“ können Sie Ihre leckeren gebrannten Mandeln genießen!

Gebrannte Mandeln - Variationen und Tipps:

Wer es noch etwas peppiger mag, der nimmt für seine gebrannten Mandeln einen Löffel Wasser weniger und gibt stattdessen etwas Amaretto dazu. Anstelle Zimt kann man es auch mal mit Vanille-Aroma versuchen. Oder ganz exotisch mit einer indischen Tanduri (Tandoori-)Gewürzmischung. Ganz Experimentierfreudige können den Zucker beispielsweise auch durch Paprikapulver und etwas Salz ersetzen – probieren Sie es einfach mal aus!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.