Kreidefelsen Stubbenkammer

Nationalparkzentrum Königsstuhl

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Insel Rügen ist der Königsstuhl. Ganz viel Information über die Entstehung der Kreideküste und der Insel Rügen bekommen Sie im Besucherzentrum im Nationalpark Jasmund – im Nationalparkzentrum Königsstuhl.

Das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ist der Informationsdienstleister im Konzept des Nationalparks Jasmund. Es vermittelt die Schönheit und einzigartige Wildnis des Nationalparks Jasmund auf höchstem Niveau, um ein nachhaltiges Naturbewusstsein bei allen Besuchern zu erreichen.

Das Besucherzentrum wurde am 18.03.2004 eröffnet und zählt durchschnittlich 300.000 Jahresbesucher. Das Gebäude ist ein Null-Emissions-Haus. Über eine Photovoltaik-, eine Solar- und eine Erdwärmeanlage sowie über Wärmepumpen versorgt sich das Haus selbst mit dem Großteil der benötigten Ressourcen. Eine Pflanzenkläranlage filtert Brauchwasser, das anschließend für die Wasser sparenden Vakuum-Toiletten verwendet wird. Für den Innen- und Außenanstrich wurden nur Farben aus Naturharzstoffen verwendet. Eine Dachbegrünung isoliert gleichzeitig die Decken, und ZelluloseWolle aus Altpapier dämmt die Außenwände. Auch die Gipsplatten für die Zwischenwände sind das Produkt eines Recycling-Verfahrens. Sämtliche Kabel der Haustechnik sind zu 100 Prozent PVC-frei, und für alle Türen und Parkettfußböden wurde nur FSC-zertifiziertes Holz (FSC = Forest Stewardship Council) verwendet.

Quelle: Nationalparkzentrum Königsstuhl

Quelle: Nationalparkzentrum Königsstuhl

Das Angebot

Quelle: Nationalparkzentrum Königsstuhl

Quelle: Nationalparkzentrum Königsstuhl

Erlebnisausstellung: Entdecken Sie auf 2.000 qm die Natur des Nationalparks Jasmund – den Ursprung im Kreidemeer, das Leben unter der Erde und die Lebenszyklen verschiedener Nationalpark-Bewohner. Begleitet werden Sie mit einem Audioguidesystem, drei Themenreisen stehen zur Wahl. Alle 8 min findet der Einlass zur Ausstellung statt, der Fahrstuhl fasst bis 25 Personen pro Fahrt.

Multivisionskino: Gewinnen Sie einen Eindruck über das Phänomen der Alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund. Bildgewaltig und spannend erzählt in einem 15-minütigen Film auf vier Leinwänden. Einlass ist alle 20 min für bis zu 70 Personen.

Aussichtsplattform Königsstuhl: Genießen Sie den einmaligen Blick auf die Ostsee vom 118 m hohen weltbekannten Königsstuhl. Der Fußweg zur Plattform vom Eingang Nationalpark-Zentrum dauert ca. 3 min. Es ist ausreichend Platz für ca. 100 Personen.

Kurzführung: Hören Sie interessante Fakten zum Nationalpark Jasmund und dem UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“. Fossilien zum Anfassen und Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Nationalpark gibt es während der ca. 25 minütigen Kurzführung durch einen fachkundigen Guide. Pro Führung sind bis ca. 25 Personen zugelassen.

Außengelände: Nutzen Sie die Möglichkeit, auf unserem 28.000 qm großen Außengelände, die Kleinsten auf unserem Waldspielplatz mit Abenteuer-Parcours toben zu lassen, während Sie auf den zahlreichen Sitzgelegenheiten entspannen, die Sonne auf den Himmelsliegen genießen oder einfach den einzigartigen Blick auf das UNESCO-Welterbe durch unser Welterbefenster werfen.

Verpflegung: Unser Nationalpark-Bistro bietet Ihnen regionale und ökologische Spezialitäten an, die Sie auch auf der Sonnenterrasse genießen können, wobei jeweils über 100 Sitzplätze im Innenund Außenbereich zu Ihrer Verfügung stehen. Mit der Buchung eines Bistropakets können Sie schon vorher Ihren Essenswunsch bestimmen und erhalten reservierte Plätze.

Souvenirs: Im Nationalpark-Shop finden Sie umweltverträgliche Produkte passend zum Thema Kreideküste, Nationalpark Jasmund und Insel Rügen. Vom schönen Postkartenmotiv, über den Kreidegruß bis hin zum Caspar-David-Friedrich Puzzle u.v.m.

Wanderungen: Die Wanderungen im Nationalpark Jasmund vermitteln ein direktes Erlebnis der Natur. Eine anschauliche und mitreißende Darstellung durch die Wanderführer lässt alle Teilnehmer zu einem Teil der Wildnis werden. Ob Sie dabei Strandfunde entdecken, auf den Spuren Caspar David Friedrichs wandeln oder das UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“ näher kennenlernen, bestimmen Sie bei der Auswahl Ihrer Themenwanderung.

Quelle: die-ruegen.de

Quelle: die-ruegen.de

Geschichtliches

1835 Bau des Gasthofes Stubbenkammer im „Schweizer Stil“

ab 1838 anschließende Nutzung bis 1892 Um- und Anbauten, mehrere Brände

1893 Wiedererrichtung, Nutzung als Gasthof und Hotel, zeitweise mit Poststation

1943 Hotel wird als „Lazarett Stubbenkammer“ genutzt

1945 – 49 Besetzung und Nutzung des Hotels durch die russische Armee

1949/50- 1990 Nutzung und Umbau der ehemaligen Hotelanlage durch die Grenzbrigade Küste der DDR-Marine

12. 09. 1990 Beschluss im Ministerrat der DDR zur Ausweisung des Nationalparks Jasmund

bis 1996 keine weitere Nutzung, Leerstand

1996-2001 provisorisches Informationszentrum im ehemaligen Hotelgebäude

Sommer 2000 Abriss der ehemaligen Kasernenanlage

01. 09. 2001 Gründung der Stubnitzhaus Sassnitz gGmbH zum Aufbau und Betrieb des Besucherzentrums im Nationalpark Jasmund

März 2002 –Nov. 2003 Infopavillon „Schaustelle“ mit Ton-Dia-Schau und Blick auf die Baustelle 180.000 Besucher

Aug. 2002 – Okt. 2002 Spatenstich, Grundsteinlegung und Namensgebung als „Nationalpark- Zentrum KÖNIGSSTUHL“

05.06.2003 Richtfest

05.11.2003 Übergabe der Gebäudehülle von den Architekten an die Ausstellungs-Gestalter

März 2004 Eröffnung des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL mit Ausstellung und Multivisionskino

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Ostern bis 31. Oktober 9.00 bis 19.00 Uhr

01. November bis Ostern 10.00 bis 17.00 Uhr

Erwachsene: 8,50 Euro

Kinder 6 bis 14 Jahre: 4,00 Euro

Kinder bis 5 Jahre: frei

Quelle: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL Sassnitz gemeinnützige GmbH, Telefon 038392 – 66 17 66, eMail: info@koenigsstuhl.com

Für Ihre Entdeckungsreise zum Königsstuhl fehlt Ihnen noch eine Unterkunft? Hier finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen: www.oar1.de.